Landesgesetzblätter

Die Rechtsvorschriften des Landes Burgenland werden entsprechend dem Bgld. Verlautbarungsgesetz 2015 im Landesgesetzblatt für das Land Burgenland verlautbart. Als gültig und verbindlich gilt ausschließlich der Wortlaut der als Landesgesetzblatt kundgemachten Originalversion.

Das Land Burgenland stellte die Landesgesetzblätter ab November 2006 auch online im PDF-Format zur Verfügung. Seit 1.1.2015 wird das Landesgesetz ausschließlich elektronisch kundgemacht, nämlich durch Veröffentlichung im   Rechtsinformationssystem des Bundes . Auf den Seiten des E-Government-Portals des Landes Burgenland erfolgt zusätzlich eine Bekanntmachung zu Informationszwecken. Diesen Bekanntmachungen kommt keine verbindliche Wirkung zu. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser nicht authentischen Daten wird nicht gehaftet.

Frühere Ausgaben der Landesgesetzblätter (ab dem Jahr 2000) können ebenfalls im   Rechtsinformationssystem des Bundes  abgerufen werden.

Ausdrucke der Verlautbarungen im (elektronischen) Landesgesetzblatt sowie Ausdrucke oder Vervielfältigungen der bis zum Ablauf des 31. Dezember 2014 erschienenen Landesgesetzblätter erhalten Sie beim Amt der Burgenländischen Landesregierung. Mehr Information dazu erhalten Sie bei der Bezugsquelle für das Landesgesetzblatt.

Anlagen zum Landesgesetzblatt - Auflage zur öffentlichen Einsicht

Anlagen, Pläne und andere Teile von Rechtsvorschriften, die wegen ihres Umfangs oder ihrer technischen Gestaltung nicht im Landesgesetzblatt, sondern durch Auflage zur öffentlichen Einsicht bei Dienststellen der Landes- oder Gemeindeverwaltung kundgemacht wurden, können Sie hier ebenfalls abrufen.

Diese Dokumente dienen lediglich der Information, sie sind nicht authentisch. Es sind ausschließlich die zur öffentlichen Einsicht aufgelegten Originaldokumente rechtsverbindlich.

Folgende Rechtsvorschriften wurden im Landesgesetzblatt kundgemacht:

Beim Seitenaufruf werden automatisch die Landesgesetzblätter des aktuellen Jahres aufgelistet. Sie können durch Auswahl des Jahres die Anzeige verändern.

    LGBl. Nr. 85/2021
    Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 30. November 2021, mit der die Bgld. Umgebungslärmschutzverordnung geändert wird [CELEX Nr.   32020L0367  ]
    LGBl. Nr. 84/2021
    Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Oberwart vom 03.12.2021 mit der die Verordnung des Gemeinderates der Gemeinde Weiden bei Rechnitz vom 27.08.2021, Zahl: 223/2021, mit der eine 30 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung verfügt wird, aufgehoben wird 
    LGBl. Nr. 83/2021
    Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 30. November 2021 über die Auflösung des Gemeindeverbandes Leithaprodersdorf-Wimpassing an der Leitha 
    LGBl. Nr. 82/2021
    Verordnung des Landeshauptmannes von Burgenland vom 30. November 2021, mit der die Geschäftseinteilung des Amtes der Burgenländischen Landesregierung geändert wird 
    LGBl. Nr. 81/2021
    Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 30. November 2021, mit der die Geschäftsordnung der Burgenländischen Landesregierung (GeOL) geändert wird 
    LGBl. Nr. 80/2021
    Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 10. November 2021, mit der die Höhe der Jagdkartenabgabe nach dem Burgenländischen Jagdgesetz 2017 neu festgesetzt wird (Burgenländische Jagdkartenabgabenverordnung 2022) 
    LGBl. Nr. 79/2021
    Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 10. November 2021 über öffentliche Versteigerungen von Genossenschaftsjagdgebieten und Jagdpachtverträge 
    LGBl. Nr. 78/2021
    Gesetz vom 18. November 2021, mit dem das Burgenländische Kinder- und Jugendhilfegesetz geändert wird (XXII. Gp. RV 1053 AB 1086) 
    LGBl. Nr. 77/2021
    Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 16. November 2021, mit der die Verordnung über die Leistungsbeurteilung der Schüler an land- und forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen und die Gestaltung der Zeugnisformulare geändert wird 
    LGBl. Nr. 76/2021
    Verordnung der Burgenländischen Landesregierung vom 16. November 2021, mit der die Landwirtschaftliche Fachschul-Lehrpläneverordnung 2017 geändert wird